RUNDWEG HOHENAU: DIE VOGELHOCHZEIT

Ausgangspunkt des Rundweges ist die ehemalige Hohenauer Zuckerfabrik in der Marchstraße (Forsthausgasse, hier befindet sich auch das Vereinshaus vom Auring, www.auring.at). Die Wanderung führt Sie hinaus zu den interessanten vogel.schau.plätzen, wo Sie vom Beobachtungsturm am Kühlteich oder vom Beobachtungsversteck an den Anlandebecken eine gute Aussicht auf die bunte Vogelwelt haben. In der Beringungsstation lassen sich Vogelkundler bei der Arbeit zusehen (Juli bis Ende Oktober, Freitag bis Montag, www.auring.at).

Ein Besuch lohnt sich aber zu allen Jahreszeiten: Lachmövenkolonie im Frühjahr, Scharen von Watvögeln im Sommer, tausende Gänse und Enten im Herbst, aber auch ganz seltene Vogelarten wie zum Beispiel Schwarzhalstaucher warten darauf, entdeckt zu werden.

Entweder am Damm entlang oder auf Fischerwegen folgen Sie dem Weg weiter bis zur Mündung der Thaya in die March. Durch wertvolle Aulandschaften bis zu einem alten Fischteich, in dem nun wieder die vom Aussterben bedrohten Wildkarpfen gezüchtet werden.

Der Rundweg führt über weite Fluren zurück in den Ort mit den slawisch geprägten "Nebengasseln": kleine Häuser, dicht aneinander gereiht und meist ohne Vorgarten. Vorbei am romantischen Aubad, für eine Abkühlung gut gelegen, oder auf den schönen, urigen Kellerberg, der Lust auf eine Einkehr macht.

Kurzbeschreibung der Strecke:

Ausgangspunkt "Auring Vereinshaus" (www.auring.at) in der Forsthausstraße, auf der Marchstraße entlang (Vogelbeobachtungsturm) bis kurz vor die Brücke, dann links abbiegen auf den Damm, auf dem Damm weiter, bis die Thayastraße von links zu sehen ist (rechts liegt der Wildkarpfenteich), links abbiegen in die Thayastraßa, entlang der Thayastraße beim Bogenschützenverein vorbei Richtung Gemeinde zurück.

Wenn Sie einen netten Abstecher machen wollen: Auf der Thayastraße in Höhe vom Bogensportverein links hinunter den kleinen Waldweg bis zur Schotterstraße gehen, rechts abbiegen und entlang schöner Kastanienbäume und des herrlichen Aubadareals Richtung Ortszentrum  (www.hohenau.at) zurückkehren.

Durch die vor kurzem stattgefundene Dammsanierung ist die Beschilderung zur Zeit nicht vorhanden. Wir beraten Sie gerne persönlich: Tel. 02535/31161

 

Vielleicht haben Sie auch Lust einzukehren oder das Museum zu besuchen (www.museumhohenau.at)

Streckenlänge: ca. 8 km

mehr Informationen als PDF-Files:
Seite 1 (71,6 kB)
Seite 2 (68,3 kB)

   
WANDERWEGE ÖSTERREICH

Rabensburg

Hohenau

Ringelsdorf - Niederabsdorf

Drösing - Waltersdorf

Jedenspeigen - Sierndorf

Dürnkrut - Waidendorf

Stillfried

Ollersdorf

Angern - Mannersdorf - Stillfried

Oberweiden - Baumgarten - Marchegg



WANDERWEGE SLOWAKEI

Moravský Svaty Ján - Vel´ké Leváre

Vysoká pri Morave - Devín