Das Land prägt die Menschen. Dort, wo der Wein wächst, weiß man zu genießen und Feste zu feiern.

Heurigenszene3 Die Ufer Österreichs und der Slowakei sind heute durch gemeinsame Projekte und Feste miteinander verbunden. Aber auch durch Schmankerln aus der österreich-ungarischen Monarchie.

Kraut und Knödel, eingekochte Fisolen, pikante und süße Strudel, ebenso Buchteln werden auf beiden Seiten der March bis heute gerne serviert. Sowohl auf österreichischer als auch auf slowakischer Seite gibt es aber auch regionstypische Besonderheiten und traditionelle Leckerbissen.


Österreichische Gaumenfreuden

Mit großem Engagement werden frische Produkte in typische Spezereien verwandelt. Saisonale Schwerpunkte sind beispielsweise der berühmte Marchfelder Spargel im Frühling, im Sommer Obst und Gemüse und im Herbst Wild.

Urige Heurige laden zur Einkehr, um ein gutes Glaserl erlesenen Weins zu genießen, dazu gibts herzhafte Schmankerln aus der Region.


Slowakische Köstlichkeiten

krautfest4 Slowakische Besonderheiten sind die vielseitigen Kraut-Variationen, wie zum Beispiel Krautsuppe oder Krautstrudel. Zum Verkosten unter anderem beim traditionellen Krautfest in Stupava, das jedes Jahr im Herbst stattfindet.

Der weit über die Grenzen bekannte Liptauer stammt aus der slowakischen Stadt Liptau und wird im Original aus Schafkäse (Brimsen) hergestellt.

Auch ausgezeichnete Mehlspeisen werden angeboten. Wie die Spezialität aus Skalica "skalicky trdelnik", deutsch: Prügelkrapfen - eine Kuchenrolle aus Germteig mit Nuss- und Zuckerstreusel. Bekannt ist die slowakische Küche für ihre süßen Strudel mit Nuss-, Mohn- oder Apfelfülle.

Weinliebhaber sollten sich den schmackhaften Johannisbeerwein aus Devín nicht entgehen lassen.

GRENZEN | LOS

Brücken über
den Fluss


Die Nachbarn Österreich & Slowakei

Grenzenlose Auen

Grenzenloser Genuss

Die Slowakei entdecken

Grenzüberschreit-
ende Impuls-
zentren