auwald_lang

Die Auwälder an March und Thaya sind die letzten Ausläufer der pannonischen Tieflandwälder in Österreich. Die Welt der Auwälder ist faszinierend: Die "harte Au" beeindruckt mit uralten Baumriesen. Die "weiche Au" ähnelt einer grünen Tropenwildnis.

Während an der Donau große Teile der Aulandschaft zu den weichen Auen zählen, sind für March und Thaya die Hartholzauen charakteristisch.


Die Welt der uralten Baumriesen

baumriese Beherrscht wird die harte Au von Harthölzern wie der Esche, der Eiche und der Ulme. Am häufigsten ist dabei die Quirlesche vertreten, sie kann sich dem Boden am besten anpassen.

In den Kronen der ausladenden alten Eichen bauen die Weißstörche am liebsten ihre Nester. Hier kann man die größte Storchenkolonie Europas beim Errichten ihrer Quartiere beobachten.

Ihre geringe Scheu machen die Weißstörche zu einem der am leichtesten "erlebbaren" Vögel.

Im Gegensatz zu seinem weißen Verwandten brütet der Schwarzstorch in entlegenen Altholzbeständen, umgeben von unpassierbaren Wasserflächen. Mit mehr als 10 Brutpaaren weisen die March-Thaya-Auen eine große Schwarzstorch-Dichte auf.


Die grüne Tropenwildnis

urwald_hoch Ein relativ schmales Band bilden die weichen Auen entlang von March und Thaya. Weil das hier vorherrschende Weiden- und Pappelholz weich und leicht ist, trägt die Au diesen Namen. Eine andere Bezeichnung dafür ist auch "Wasserwald", da der Wald direkt am Wasser wächst.

Da die Ruten und Zweige der Weiden sehr biegsam und zugfest sind, macht ihnen das Hochwasser nicht allzu viel aus. Eine rasche und intensive Verwurzelung ist charakteristisch für die Weiden und Pappeln. Das Bild einer grünen Tropen-Wildnis entsteht.


Bunte Tierwelt

Unverkennbar ist das markante Klopfen der Spechte. Damit markiert der männliche Specht sein Revier und lockt die Weibchen an. Das Rotkehlchen gibt seinen wehmütig-trillernden Gesang in der Morgendämmerung und am Abend zum Besten. Das gewaltige Röhren der Auhirsche hallt besonders zur Brunftzeit im Herbst in den Wäldern wider.
   
AU | ABENTEUER

Geheimtipp March-Thaya-Auen

Wilde Auwälder

Baumeister Biber

Wiesen unter Wasser

Welt der Urzeitkrebse

Mystische Kopfweiden

Die Au blüht

Sanddünen & Sandberge