sandduenen_sk_panorama

Die Sandberge und weiten Fluren in den March-Thaya-Auen gelten als letztes Refugium seltener pannonischer Pflanzen und Tiere.


Ursprung der Sandlandschaft

Der Landstrich wurde vor allem während und nach der letzten Eiszeit durch Ablagerungen von Feinsand geprägt. Mit der Klimaerwärmung nach dem Ende der letzten Eiszeit (vor 10.000 Jahren) wurde ein Großteil der Sanddünen zunächst durch Pioniervegetation stabilisiert.

Bei günstiger Wasserversorgung überzog nach und nach ein Wald das Gebiet. Erst nach den umfangreichen Rodungen während des Mittelalters konnte die Winderosion wieder einsetzen, die alten Wanderdünen wurden wieder mobilisiert.

Im 18. Jahrhundert wurde unter der Herrschaft Maria Theresias damit begonnen, die Flugsande des Marchfeldes durch Windschutzgürtel, Schutzwälder und vorübergehende Nutzungsverbote zu binden.

Heute bildet dieser Landstrich mit seinem pannonischen Trockenrasen ein letztes Refugium für viele sandliebende Tier- und Pflanzenarten wie zum Beispiel die seltene Grabwespe oder die gelbe Sand-Strohblume.


Auf Entdeckungstour in den Sanddünen

sandduenen Rund um Oberweiden prägen Acker und Hutweide, Salzsteppe und Sandberg das landschaftliche Mosaik. Die Flugsand-Dünenlandschaft mit ihrer weiten Ebene, die den Blick bis zu den Karparten freigibt, besticht mit eigenartiger Schönheit.

Auf slowakischer Seite gibt es noch größere Sanddünenstandorte mit spezieller Vegetation. Zwischen Devínska Nová Ves und Devín befindet sich das Naturreservat Devínska Kobyla - Thebener Kogel. Hier leben Wärme liebende Pflanzen- und Tierarten, die sonst nur im südosteuropäischen Raum vorkommen, wie beispielsweise das Sandsteinkraut oder das Dünenstiefmütterchen.

Die "Sandberge" sind eine Fundstätte von mehr als 250 Arten verschiedener tertiärer Fossilien. Das Meer, in dem diese Organismen lebten, bedeckte vor rund 14 bis 16 Millionen Jahren dieses Gebiet.

AU | ABENTEUER

Geheimtipp March-Thaya-Auen

Wilde Auwälder

Baumeister Biber

Wiesen unter Wasser

Welt der Urzeitkrebse

Mystische Kopfweiden

Die Au blüht

Sanddünen & Sandberge