NEU: Lustige und spannende Kellergassenführungen für Kinder in Jedenspeigen und Sierndorf/March (ab 4 Kindern)

Kinderkellergassenfhrung__es_wurde_die_Reblaus__gefunden

Die zertifizierten Weinviertler Kellergassenführerin Leopoldine Rauscher wandert mit den jungen Teilnehmern durch die Kellergasse, erzählt kindergerecht aufbereitete Geschichten über den Weinbau, die Entstehung der Kellergasse, besucht Kellerröhren um durch die Dampfröhren zu sehen, suchen den Goldschatz von König Ottokar, den er verlor bevor er in die Schlacht zog zwischen Dürnkrut und Jedenspeigen. Ebenso wird die Reblaus in einem Weingarten gesucht und der Finder entsprechend belohnt.

Wenn noch Zeit bleibt und mutige und tapfere Eltern dabei sein sollten, werden sie zum Weinheben eingeladen, um am "feierlichen Ritual" zum Kellermeisterschlag teil nehmen zu können.

Anmeldung unter Tel. 0699/11895106

 

 

 

 

NEU: Das Kinderbuch "Das Wunder in der Au" für junge Naturliebhaber

 

Lesen, träumen, staunen, sich für die Umwelt im Weinviertel begeistern, das Erleben in freier Wildbahn, die Wunder vor der Haustür entdecken ... Dieses Buch will die (all)täglichen Wunder in den einzigartigen Augebieten der March und Thaya – blaue Frösche, Hexenbäume, einzigartige Vogelwelt ... – weitergeben.
Viele Kinder wissen nichts um die Besonderheiten nahe vor ihrer Haustür. Aber vielleicht sind auch sie schon bald begeisterte Natur-Detektive, die hier auf spannende Biber-Pirsch gehen, mit dem Kanu über das Wasser gleiten, den dichten Urwald durchqueren, gemütliche Waldverstecke bauen und vieles mehr.
Das Buch erzählt in kleinen spannenden Abschnitten von den Erlebnissen der beiden Geschwister Lisa und Stefan, begleitet von einem alten Fischer. Wenn Jung und Alt sich neu begegnen, eröffnen sich außergewöhnliche Perspektiven und Abenteuer. Spielerisch wird auch auf die geschichtliche Bedeutung der Region, die sprachliche Vielfalt und die geographische Lage im Dreiländereck Tschechien, Slowakei, Österreich eingegangen.
Auf den letzten sieben Seiten finden junge und ältere Wissbegierige fachliche Erläuterungen zu Fauna, Flora, Region und Geschichte.
Ruth und Reinhard Trinkler: Das Wunder in der Au. 88 Seiten, 49 Illustrationen. Hardcover
Edition Weinviertel; 15 Euro
ISBN 978-3-902589-40-8

www.edition-weinviertel.at, Tel. 02738/8760

 

 

 

 

 

Mystische Plätze

Hallstattliche Hügelgräber in Rabensburg

Das Gebiet von Rabensburg war bereits in der Jungsteinzeit, der Bronzezeit und der Hallstattzeit besiedelt. In der Flur Tiergartenlehen sind drei hallstattzeitliche Hügelgräber erhalten, dort befindet sich auch eine neu restaurierte Feldkapelle, die einlädt, kurz innezuhalten und den beinahe mystischen Platz auf sich wirken zu lassen.

Wie Sie die Hügelgräber finden: Wenn Sie wollen, können Sie am Bahnhof in Rabensburg den Wagen abstellen und den Weg zu Fuß antreten: Sie überqueren die Schienen (Brücke) und zweigen nach rechts, Richtung Norden, auf den Feldweg ab, nach ca. 600 m nehmen Sie die Abzweigung auf den linken Feldweg, bald darauf sehen Sie die Feldkapelle. Mit Glück können Sie einige Wildtiere sehen, manchmal auch Greifvögel, selten aber doch auch Adler, die die freie Wildbahn zur Futtersuche nützen.

Rabensburg_drei_Hgelgrber

 

 

Unvergessene Filmlegende

Oskar Sima


Fast jeder kennt ihn, aber nicht jeder weiß, dass der berühmte Schauspieler Oskar Sima eng mit dem Weinviertel verbunden war,  am 31.07.1896 in Hohenau an der March geboren und auch ebendort am 24.06.1969 gestorben, gehört er also zu den wichtigen Persönlichkeiten  Niederösterreichs.

Sein Debüt als Filmschauspieler erlebte Oskar Sima 1921 in "Die Ehe der Hedda Olsen oder Die brennende Akrobatin". In den folgenden Jahrzehnten avancierte er zu einem der meistbeschäftigten Kinodarstellern, wobei er zumeist in Nebenrollen zu sehen war. Sima drehte fast durchgehend mehrere Filme pro Jahr und kam so in einer rund 55 Jahre währenden Karriere auf eine über 250 Titel umfassende Filmografie. Oskar Sima war aber auch Weinbauer in Hohenau, Trabrennstallbesitzer und Pferdezüchter. 

Im ersten Stock des Museums in Hohenau dürfen wir Ihnen Filmplakate, Filmprogramme, Zeitungsausschnitte und Fotos von Oskar Sima präsentieren und wenn Sie ein bisschen Kinoluft schnuppern wollen, genießen Sie einfach das kleine Museumskino, dort laufen unterhaltsame Ausschnitte aus seinen zahlreichen Filmen.

www.museumhohenau.at

museum hohenau an der march
Hauptstraße 12
2273 Hohenau an der March
Tel.: 02535/31505 (Museum, Anrufbeantworter), 02535/2307-0 (Gemeindeamt)

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Öffnungszeiten

Winterpause: Das Museum ist von Nov. 2013 bis März 2014 geschlossen.

Für Ihre Anfragen stehen wir auch zu den Schließzeiten per e-mail zur Verfügung!

April bis Oktober 2014: jeden Samstag, Sonntag und Feiertag 14-17 Uhr und jederzeit nach Voranmeldung.

www.museumhohenau.at

oskar_sima

 

 

 

 

Alpen-Karpaten-Korridor-Radroute-Rastpunkt in Hohenau

 

Die neu konzipierte Radroute Alpen-Karpaten-Korridor (AKK) zwischen  Senica (Sk) und Mönichkirchen (A/Nö) folgt der traditionellen Wildtierwanderroute. Dabei wird viel Wissenswertes über Naturbesonderheiten, kulturelle Highlights und natürlich den Alpen-Karpaten-Korridor vermittelt. Die Radroute AKK ist besonders für Menschen gedacht, die gerne Natur- und Kulturerlebnisse verbinden und ist in 5-6 Tagesetappen von beiden Richtungen aus befahrbar.

Rasten, vor Wind und Wetter geschützt den Ausblick genießen und sich spielerisch informieren! Die AKK-Rast- und Infopunkte:
Drei der multifunktionalen Info- und Rastobjekte der AKK-Radroute bereichern seit einiger Zeit den Kellerberg in Hohenau an der March. Die Marktgemeinde Hohenau im Dreiländereck und an einem der wichtigsten naturnahen Gebiete des AKK – den Marchauen – gelegen, ist als Standort optimal geeignet.

Sitzmöbel:
Die Panoramen der beiden durch den AKK verbundenen Gebirgszüge Alpen und Karpaten inspirierten zur markanten Formgebung der Objekte.
Ihre Drehbarkeit ermöglicht:
•    inszenierte Landschaftsausblicke durch einen Sehschlitz,
•    unterschiedliche Positionen der Objekte für Kommunikation oder Ungestörtheit,
•    spielerisches Entdecken.
Das zeitgemäße Erscheinungsbild konnte aufgrund der Materialwahl aus witterungsbeständigem, lasiertem Lärchenholz naturnah umgesetzt werden.
Die Beschriftung der Objekte gibt Information über die Leittierarten (Tiersilhouetten) und die Bedeutung des AKK für Mensch und Tier.

Nehmen Sie Platz und entdecken Sie das Zusammenspiel zwischen Natur und Mensch!

Viel Spaß dabei!